Ausstattung Teil 4 – Erfahrungen und nützliche Links

Tankstelle in der Schweiz.
Die Fahrradwerkstadt am La Voie Bleue.

Wenn man mit solchen Einrichtungen rechnen kann, kann das Werkzeug zu Hause bleiben.

Der Plug lädt und lädt und lädt. Auch wenn es sich um das zweite Austauschobjekt handdlt, es funktioniert nun zuverlässig. Lädt Handys, Powerbank und Fotoapparat, während wir radeln.

Solarpanel: zweimal den Marktführer “Goal Zero” gekauft: Taugt nichts. Dann auf das günstige und zuverlässige Produkt von RawPower umgestiegen.

Unsere SeaToSummit Matten haben den 7 1/2monatigen Belastungstest nicht bestanden. Beide Matten verloren am Ende Luft und das unflickbar am Ventil. Wir haben vom Hersteller kostenlosen Ersatz bekommen und erfreuen uns bis heute daran.

Wir befeuern unseren Multifuel-Kocher ausschliesslich mit Benzin und sind voll zufrieden.

Unsere Fahrräder laufen wie ´ne EINS. Nur ein einziger Platten.

Auch am Zelt gibt es nichts auszusetzen.

Die Tourenplanung läuft über Openstreetmap Karten und “graphhopper.com/maps” fürs Routing. Die geplanten Tracks werden dann auf das Garmin mit Openmtbmap.org Karten überspielt. Eine Super-Kombi! Genau dies wird übrigens auch von Komoot genutzt.

Die Campingplätze finden wir über http://camping.info, die dieses Jahr mit der App auf dem Handy eine verbesserte Oberfläche bietet. Campercontact nutzen wir nicht mehr.

Für die Musik haben wir wieder die Minirig dabei. Das Spezial-Ladekabel als Schwachstelle ging wieder kaputt, konnte aber notdürftig geflickt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.