Slovenien

… zeigt sich von seiner besten Seite. Hier gibt es den Alpencross kostenlos, Höhenmeter satt und wenn man möchte auch Trails, die uns mit unseren Reiserädern so einiges abfordern. Aber die Landschaft, die Ausblicke und der Schwalbenschwanz entschädigen vieles. Nach der hübschen Stadt Ljubljana sind wir nach Postojna, um die weltberühmten Karsthöhlen zu besichtigen, eine Unterwelt von 25 km Länge. Das lässt sich auf Bildern nicht festhalten. Aktuell sitzen wir im Camp Plana, wo das Kaminfeuer knistert. Für Nicht-Camper haben wir ein Foto gemacht, welchen Komfort Campingplätze bieten.

Morgen geht es weiter Richtung Adria. Mal sehn, ob wir Italien streifen. Der direkte Weg nach Kroatien (Rieka) ist für uns Radler kein Vergnügen. Im Luftzug der Lastwagen fährt die Angst mit.

Und übrigens, wir freuen uns riesig über all Eure Kommentare. Knapp 40 haben wir bekommen. Das motiviert uns immer wieder zu berichten. Wir wünschen allen Frohe Ostertage, daheim oder im Urlaub. Rolf und Astrid

Abends gibt es immer ein Lasko.
Kaffeepause an der Sava.
Camp Plana: hier schreiben wir den Blog
Karsthöhle
Schön, dass ihr uns folgt. Frohe Ostern.

11 Kommentare

  1. Hallo ihr beiden verrückten Radler! So schöne Bilder und ich freue mich sehr, dass das Wetter jetzt wohl besser für euch ist. Während der Regenphase haben wir oft an euch gedacht und versucht gute Wünsche zu schicken. Ihr seid ja echt schon weit, aber wie selbst schon erkannt: E N T S C H L E U N I G U N G 😌 Lasst euch treiben und bleibt, wenn es schön ist. Die Höhle ist echt der Knaller. Sehr cool. Wir gehen morgen in den Garten und richten den Hühnerstall für Stephans Geburtstag. Ich drücke euch alle beide und danke, dass ich euer Abenteuer durch den tollen Blog miterleben darf. Ciao 🙋🚴‍♀️🚴‍♂️

  2. Hallo Astrid und Rolf,
    ich lese mit großem Interesse jeden Abend Euren Blog und verfolge Euch virtuell. Habt weiterhin viel Spaß und gebt nicht auf, weder im Kampf gegen Wind und Berg noch des Schreibens dieses Blogs.
    Freue mich Heuschnupfen auf Adria Fotos, da habe ich mit meinen Eltern früher Camping gemacht 🙂

    Bis bald.
    Stephan

  3. Eure Berichte sind wunderbar und entschädigen für die allmorgendliche Ernüchterung auf dem Weg zur Arbeit: Ich erwische mich noch immer beim im Vorbeigehen geworfenen Blick in Euer Wohnzimmer. Und immer noch vermisse ich Euren Gruß zurück vom Frühstückstisch.

  4. Euch Beiden frohe Ostern aus Zornheim!
    Heute habt ihr ja sicher „freie Sicht auf‘s Mittelmeer“ und hoffentlich auch bei einem so schönen Wetter, wie wir es z.Z. bei uns haben. Wenn man an einem schönen Ort ist, sollte man auch etwas länger bleiben, und ein bisschen Erholung braucht ihr ja auch zwischendurch. Die Karsthöhlen in Slowenien sind schon sehr beeindruckend, da kommen natürlich die Römersteine in Mainz nicht mit, wo wir gestern waren, aber nicht mit dem Fahrrad, sondern bequem mit der Straßenbahn.
    Sind gespannt, in welche Richtung eure Tour weiter geht, wir verfolgen euch auf der Landkarte.
    Liebe Grüße Heidi und Henner

  5. Es ist wirklich spannend Euren Blogg zu verfolgen und ich habe das Gefühl mehr von Euch zu wissen und zu hören als die letzten Monate zuvor.
    Es ist wirklich schön, dass ich Eure Reise verfolgen kann!!
    Ich wünsche Euch fröhliche Ostern und freundliche, rücksichtsvolle LKW-Fahrer.
    Liebe Grüße 🙋‍♀️

    1. Ihr Lieben,
      frohe Ostern und weiterhin gute Fahrt. Für mich immer noch unvorstellbar. Vielleicht findet Ihr ja unterwegs ein paar bunte Ostereier.
      Liebe Grüße
      Gernot

  6. So, jetzt bin ich auch mal dran! Ich hab’ Eure Tour fast täglich verfolgt-Eine Mischung aus Neid und Mitleid- Je nach Wetterlage. Am Dienstag wollen Angi und ich Euch und Euren Stimmungen ein bisschen nachspüren. Wir wollen vom Allgäu zum Bodensee radeln. Da geht’s am Fuße des Hohen Ifen über den Rohrmoossattel. Dann wünschen wir Euch jederzeit genug Körner, um auch die steilsten Anstiege hochzuklettern! Bussi aus dem Allgäu!

  7. Frohe Ostern auch aus Weil der Stadt.
    Wir denken oft an Euch und dass mittlerweile auch oft während des Fahrradfahren. Wär hätte das gedacht. Ein Hoch auf Lisas e-Bike, was sie jetzt auch an dem tollen Freizeitspaß teilhaben lässt, denn Berge sind für sie keine Berge mehr. Hals und Beinbruch weiterhin mit Euren tollen Veloträumern!
    Lisa und Peter

  8. Eure Berrrichte und Bilder sind echt Sarrrne! Hasenchatres dass wir nicht ab und zu fürn Käffchen rüberbeamen können
    VG aus MR
    Helmet u Orkus

  9. Hallöchen Rolf und Astrid.
    Das hört sich so richtig nach URLAUB an. Ist die Adria schon zum beschwimmen geeignet? Oder doch noch zu frisch?
    Herzliche Grüsse aus Kassel von Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.